Die Kuckucksuhr des Jahres 2020 wird in Trossingen gewählt

Das Museum Auberlehaus startet nach der Coronapause mit einer Sonderausstellung rund um die Kuckucksuhr und die Ausstellung der Kuckucksuhren die zur Wahl des Preises „Kuckucksuhr des Jahres“ stehen.

Der Gastgeber ist das Museum Auberlehaus in Trossingen. Die Kleinstadt Trossingen befindet sich am Rande des Schwarzwaldes und ist der diesjährige Schauplatz zur Wahl der „Kuckucksuhr des Jahres“.

In der Sonderausstellung können insgesamt 120 Kuckucksuhren, viele davon sind Leihgaben aus dem Deutschen Uhrenmuseum in Furtwangen, bestaunt werden. Dabei sind die verschiedensten Modelle, wie die wertvolle Rahmenuhr mit Kuckuck von Johann Baptist Beha oder auch zeitgenössische Modelle, zu sehen. Des Weiteren gibt es genügend Informationen zur Geschichte und Bau der Kuckucksuhren. Maschinen und Teile wie die Uhrfedern, das Schnitzwerkzeug, die Serienpfeifen oder eine 120 Jahre alte Maschine zur Herstellung der Ketten kann entdeckt werden.

Die Wahl der „Kuckucksuhr des Jahres“

Neben der Sonderausstellung stellen 6 Hersteller von originalen Schwarzwalduhren ihre insgesamt besten zwölf Uhren dieses Jahr zur Wahl bereit. Veranstalter dieses Preises ist der Verein der Schwarzwalduhr (VdS), welchen den Preis 2001 ins Leben rief. Wählen darf jeder Besucher des Museums. Jeder der seine Stimme abgegeben hat, hat außerdem die Chance eine eigene Uhr zu gewinnen.

Zu den vergangenen Gastgebern des Preises zählen unter anderem der Torturm der Burg Hohenzollern, die Dorotheehütte in Wolfach und dem Europapark Rust.
Auch Jürgen Clute, Geschäftsführer der Schonacher Kuckucksuhren Fabrik Anton Schneider & Söhne GmbH besuchte mit seiner Familie die Ausstellung. Der traditionelle Kuckucksuhrenhersteller gewann 2019 den 2. Preis mit der Uhr Schwarzwald-Traum (8TMT 1020 /9), 2014 den 1. Preis mit der Uhr Feierabend (8TMT 3170 /9) und 2007 mit der Uhr Fachwerkhaus und Glockenturm (8TMT 1565 /9).

Wieso gibt es diese Kuckucksuhren im Schwarzwald?

Die Geschichte der Schwarzwälder Kuckucksuhr

Die Geschichte der Schwarzwälder Kuckucksuhr hat mit der Region, den Bauern dort und den rauhen Bedingungen für Mensch und Natur zu tun.

Es gibt einige Gründe, warum die original Schwarzwälder Kuckucksuhr zu einem so weltberühmten Produkt geworden ist. Der halbstündliche Kuckucksruf mit dem Kuckuck, der aus dem Türchen hervortritt, ist noch heute das Identifikationsmerkmal der traditionellen Wanduhr aus dem Schwarzwald.

Jedoch spielte auch der Preis der verwendeten Materialien eine entscheidende Rolle: Im 17. Jahrhundert begannen die Schwarzwälder Bauern, die Einkünfte  aus den bescheidenen Ernten durch die Produktion und den Verkauf von Haushaltswaren zu steigern. Das Material der Wahl war Holz, und so hatten die ersten Kuckucksuhren demnach Uhrwerke aus Schwarzwaldholz, dem Baustoff, der in Hülle und Fülle zur Verfügung stand.

Weiterlesen

Was Sie beim Kauf einer Schwarzwälder Kuckucksuhr beachten müssen (Teil1)

Wenn Sie sich fragen: „Was muss ich beim Kauf einer Kuckucksuhr beachten?, dann sind Sie auf dieser Online-Seite richtig. Auf dieser Seite behandeln wir naheliegende Fragen beim Kauf einer Schwarzwälder Kuckucksuhr.

Wie erkenne ich eine original Schwarzwälder Kuckucksuhr?

Eine original Kuckucksuhr kommt aus dem Schwarzwald. Das ist doch klar. Sie hat Ihre Herkunft in Furtwangen, Schonach, Triberg und Schönwald. Heute erkennt man die Verbundenheit der Region mit den traditionellen Schwarzwälder Wanduhren auch daran, dass entlang dieser Ortschaften die beliebte touristische Deutsche Uhrenstraße verläuft.

Weiterlesen

Mitgliederversammlung im Verein die Schwarzwalduhr

(Schönwald, Hotel Ochsen) Ingolf Haas derzeit 1. Vorsitzender des Verein die Schwarzwalduhr eröffnet die Versammlung. Er berichtet über die Aktionen im abgelaufenen Jahr. Allen Voran war die Wahl der Kuckucksuhr des Jahres auf der Burg Hohenzollern die Marketingaktion des Fachverbandes für Schwarzwälder Kuckucksuhren, die die höchste Sichtbarkeit erreicht hat. Über 100.000 Besucher haben die Leistungsschau, der Schwarzwälder Kuckucksuhren Hersteller gesehen. 15.000 Stimmzettel wurden abgegeben und ausgewertet. Der Kuckucksuhrenhersteller Anton Schneider erreichte dieses Jahr mit seiner „Schwarzwald-Traum-Kuckucksuhr“ den zweiten Platz.

Weiterlesen

Dachdecker-Kuckucksuhr: Figur trägt Balken und hat eine Bierflasche in der Hand

Made with Love: Die Geburt der Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald

Die Schwarzwälder Kuckucksuhren von des Herstellers Anton Schneider werden nicht irgendwo von irgendwem hergestellt, sondern von langjährigen Meistern Ihres Fachs, die die Tradition der Kuckucksuhr verkörpern. Kaum etwas an diesem Produkt kommt jenseits von Schonach. Schonach ist Kuckucksuhr.

Bellows, Zifferblätter und Zeiger kommen aus Schonach.

Das Holz für die Kuckucksuhren kommt aus umliegenden Wäldern. Das Lindenholz kommt zumeist aus Baden und einem maximalen Umkreis von 150 Kilometern.

Die Gewichte kommen aus Hornberg, nur 20 Kilometer entfernt.

Die Figuren für die Kuckucksuhren kommen aus St. Ulrich im norditalienischen Grödnertal.

Die Dachdeckeruhr mit neun Bewegungen

Die Idee, die Konstruktion und die Schnitzerei der Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald kommen aus dem Hause Anton Schneider. Geschäftsführer Jürgen Clute, sein Meisterschnitzer Felix Herr und seine Mitarbeiter entwickeln die Schwarzwalduhr gemeinsam.

„Wir fangen mit einer Bewegung an, sammeln Ideen, adaptieren historische Dokumente … das kann eine Woche oder ein Jahr dauern und es ist auch ein bisschen Trial and Error’“, erzählt Clute.

Die Dachdeckeruhr mit Sage und Schreibe neun Bewegungen wurde in liebevoller Handarbeit und mit großer Freude am Ausprobieren neuer Möglichkeiten in vielen Wochen für Sie hergestellt.

Seit den 1940er Jahren setzt Anton Schneider die Regula-Uhrwerke in seinen Kuckucksuhren ein. Das präzise Uhrwerk stammt von der SBS Feintechnik, die nur einen Steinwurf entfernt ist.

Die Bellows – das sind die Pfeifen, die die Kuckucksgeräusche machen – sind ebenfalls aus Schonach. Übrigens hat jede original Kuckucksuhr aus dem Schwarzwald diesen traditionellen Kuckucksruf.

Auch die Zifferblätter und Zeiger der Schwarzwalduhren kommen aus dem idyllischen Örtchen Schonach, nämlich von der Dreherei Pfaff. Und die Gewichte kommen aus einem Örtchen namens Hornberg (auch im Schwarzwald), nur 20 Kilometer entfernt.

Das Holz für die Kuckucksuhren kommt von zwei Schonacher Lieferanten, die ihr Holz in den umliegenden Wäldern schlagen. Das Lindenholz, das im Schwarzwald rar ist, kommt zumeist aus Baden und einem maximalen Umkreis von 150 Kilometern.

Nur die Figuren für die Kuckucksuhren haben einen etwas weiteren Weg hinter sich und das aus gutem Grund: „Sie werden traditionell schon immer von den Familien aus St. Ulrich im norditalienischen Grödnertal gefertigt. Wir kennen diese Familien alle, die bis heute davon leben. Sie können wahnsinnig gut colorieren, die Qualität dieser Figuren ist wirklich außerordentlich“, erklärt Jürgen Clute.

Die Halbfabrikate werden dann von insgesamt sechs Heimarbeitern zusammengebaut. „Das sind für uns sehr wichtige Mitarbeiter. Einige sind ehemalige Mitarbeiter im Ruhestand und alle sind familiär oder geschichtlich mit Anton Schneider Kuckucksuhren verbunden.“ Ganz klar: Sie sind alle Schonacher. Zusammenhalt ist auch eine Tradition im Schwarzwald, das macht die Kuckucksuhren so besonders.

Übrigens alle Hersteller, Lieferanten und die wichtigsten Händler haben sich im Verein die Schwarzwalduhr zusammengeschlossen.

Jetzt gleich hier online bestellen!

Rathaus von Michelstadt in der Altstadt bei sonnigem Wetter. Zwei Passanten laufen durch die Strßen.

Kuckuck goes Germany: Das Ende der Schwarzwald-Uhr

Wer sagt eigentlich, dass eine Kuckucksuhr ein Schwarzwald-Artefakt ist?

Spätestens jetzt niemand mehr! Denn die traditionsreiche Manufaktur Anton Schneider hat jüngst das erste Exemplar einer neuen Serie herausgebracht, die besondere Gebäude in Deutschland zeigt:

Die Michelstadt-Uhr.

Rathaus von Michelstadt in der Altstadt bei sonnigem Wetter. Zwei Passanten laufen durch die Strßen.

© pure-life-pictures | stock.adobe.com

Hot
Schließen

Michelstadt-Kuckucksuhr 8TMT 1021 /9

inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
757,76 €
excl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Hier stand das Rathaus von Michelstadt Modell. Diese Uhr ist die Erste von einer neuen Serie bekannter Häuser in Deutschland. Wenn Sie mehr über das Kuckucksuhren-Modell "Michelstadt-Uhr" erfahren wollen, können Sie hier die Geschichte dazu lesen.

„Mit dieser Serie von Uhren zeigen wir besondere Gebäude in Deutschland. Die Michelstadt-Uhr ist die erste ihrer Art“, erzählt Geschäftsführer Jürgen Clute. Genau wie das Michelstädter Rathaus im Odenwald hat diese Kuckucksuhr zwei Erker links und rechts, unten die großen Balken, die das Gebäude stützen, das Fachwerk und die Farben des geschichtsträchtigen Gebäudes. Die Seite der Uhr ist aus Plexiglas, damit man hineinschauen und sehen kann, wie die Uhr angetrieben wird. Vor dem Gebäude sitzt ein richtig dicker Mann, ein echter Bayer mit einem Bierbauch. Das ist authentisch. Die Leute aus Michelstadt haben ihr Rathaus auf der Messe natürlich sofort erkannt.

Eine Kuckucksuhr ist nicht länger nur „etwas aus dem Schwarzwald“, made in Germany. Sie ist auch deutsche Geschichte. Für jemanden, der ein ganz besonderes Andenken aus Deutschland möchte. 76 Stück wurden bisher weltweit verkauft. „Die Michelstadt-Uhr ist ein ziemlich exklusives Produkt“, sagt Clute. Es wird eine Serie von insgesamt zehn Uhren geben – jedes Jahr eine. Die Gebäude für die nächsten zwei Jahren stehen bereits fest. Welche das sein werden? Das ist ein gut gehütetes Geheimnis. Nur so viel verrät Jürgen Clute: 2020 wird es ein Gebäude in Hessen sein.

Jetzt gleich hier online bestellen!

Dachdeckeruhr zeigt als Motiv ein Dachdecker auf einem Schindeldach und einer Katze auf dem Heuboden

Kuckucksuhr zum Liebhaben: Die neue Dachdeckeruhr

Je mehr Komplikationen, desto besser! Solch einen verrückten Satz hört man wohl nur in einer Kuckucksuhrenmanufaktur. Denn Komplikationen sind Bewegungen und die Bewegungen machen eine Kuckucksuhr zu etwas ganz Besonderem: Die Tänzer, die Biertrinker, die Pendel und natürlich der Kuckuck, der zur halben und vollen Stunde aus seinem Häuschen springt. In der Kuckucksuhrenfabrik Anton Schneider ist aus diesem Gedanken eine Weltneuheit entstanden: Die Dachdeckeruhr ist die weltweit erste Kuckucksuhr mit neun Bewegungen!

Die Biertrinker

Bewegung:

Auf- und Abbewegung der Bierkrüge

Der Dachdecker

Bewegung:

  • Ein Schlitten auf dem Dach die fährt Schindeln hoch.
  • Dachdecker macht eine Hackbewegung.

Die Tänzer

Drehbewegung der klassischen Tänzer

Die Schwierigkeit bei einer Kuckucksuhr ist der Gewichtantrieb: Mit 1500 Gramm Gewicht muss man viele Bewegungen antreiben. „Mit unserem neuen Antrieb ist uns etwas bisher einzigartiges geglückt. Es ist derzeit die einzige Uhr mit neun Bewegungen auf dem Markt“, erklärt Geschäftsführer Jürgen Clute.

Bei der Dachdeckeruhr fährt zuerst ein Schlitten auf dem Dach die Ziegel hoch. Dann bewegt sich der Dachdecker und macht eine Hackbewegung. Es folgen die Drehbewegung der klassischen Tänzer und die Auf- und Abbewegung bei den Biertrinkern. Das alles geschieht zeitlich getrennt voneinander, nacheinander. Mit einer Technik, die man sehen kann: „Das Dach ist nicht komplett gedeckt, so dass man in das Gebäude hineinschauen kann“, schildert Jürgen Clute. Und noch etwas ist ganz neu bei der Dachdeckeruhr. Erstmals ist der Biertrinker ein richtig dicker Mann; ein echter Bayer mit einem dicken Bauch eben. Das ist authentisch.

Kuckucksuhren erzählen immer eine Geschichte. Die Dachdeckeruhr erzählt die Geschichte des Handwerks im Schwarzwald: Das Mühlrad, die Sägerei, das Holz, das herangebracht wird. Ein Pferd, das da steht und wartet. Die Biertrinker und die Katze, die auf dem Dach sitzt. Diese Kombination hat eine gefühlvolle Ebene und eine technische Ebene. Das schaut man sich häufig an.

Eine Kuckucksuhr wird nie langweilig. Mehr als ein Souvenir!

Kuckucksuhr gleich online bestellen!